8 ziemlich gute Parks für euer Grillvergnügen in Berlin

Share
Tweet
Share
Pin it!

Egal wo wir gerade in Berlin hingehen, überall schleicht sich der wunderbare Geruch von frisch Gegrilltem in die Nase. Das liegt vor allem daran, dass sich in Berlin ein Park an den anderen reiht.

Da auch wir absolute Barbecuefans sind, haben wir für euch mal die besten Grillplätze der Hauptstadt abgecheckt

Tempelhofer Feld

Unsere absolute Empfehlung ist und bleibt das Tempelhofer Feld. Das ehemalige Flugfeld bietet gleich drei Grillplätze und besticht zudem mit genügend Platz. So wirkt es meistens nicht überfüllt und man hat mit seinen Leuten genügend Privatsphäre.

Weiteres großes Plus auf dem Feld für alle Aktiven unter uns ist, dass man in der Grillpause oder nach dem Schlemmen mal schnell die Federballschläger auspacken kann, ohne über den Nachbargrill zu stolpern. Außerdem kann ich dann eine gemütliche Runde mit dem Rennrad drehen und so das Steak gleich wieder von der Hüfte radeln. Ist ja schließlich bald Badesaison.

Grillen Berlin

Görlitzer Park

Drogenumschlagplatz und sozialer Brennpunkt. Das hört man ständig über den “Görli” hört. Was meistens unter geht: Der Park bietet mit 14 ha genügend Fläche um viele Hauptstadtgriller zufrieden zu stellen. Außerdem bietet er einige Highlights. Ein Kinderbauernhof und eine Schwarzlicht-Minigolfanlage sorgen für einen ordentlichen Funfaktor für Alt und Jung.

Mit der Sauberkeit haben es einige Griller nicht unbedingt, deshalb noch einmal an alle: Nehmt euren Müll mit. Lasst die Kids natürlich nicht einfach allein rumrennen – vor allem nach Einbruch der Dunkelheit.

Grillen Berlin

Volkspark Friedrichshain

Berlins ältester Park bietet definitiv genügend Platz für jede Wurst. Auch hier ist wieder die Kindertauglichkeit ein riesen Vorteil, denn es gibt ein kleines Planschbecken am Märchenbrunnen, in dem die Kids spielen können.

Wer noch nicht genug hat, der geht an die Boulderwand und tobt sich aus oder spielt eine Runde Boccia mit der ganzen Familie. Wem das immer noch nicht reicht, der kann sich dann noch im Beachvolleyball oder Fußball versuchen.

WICHTIG: Das Grillen ist lediglich auf einer kleinen, ausgewiesenen Grillfläche auf dem Bunkerberg erlaubt. Wer sich nicht daran hält, muss eine Strafe zahlen.

Grillen Berlin

Monbijoupark

Die Mitte macht’s! So auch bei unseren besten Grillplätzen. Wunderbar gepflegt, schön bepflanzt und einige Sportmöglichkeiten machen den Monbijoupark zu einem echten Geheimtipp. Direkt in der Berliner Mitte mit einer tollen Aussicht auf die Museumsinsel ist der Park ein echtes Grilljuwel.

Hier herrscht zwar ab und an Touristenalarm, aber wer sich einmal auf einem der Liegestühle mit Panoramablick niedergelassen hat, der vergisst sogar das.

WICHTIG: Das Grillen ist nicht im gesamten Monbijoupark erlaubt, sondern lediglich auf einer kleinen, ausgeschilderten Grillfläche. Es kann auch bei großer Hitze wegen akuter Brandgefahr temporär verboten sein.

Grillen Berlin

Stadtpark Lichtenberg

Wer etwas mehr Ruhe möchte, findet diese im Stadtpark Lichtenberg. Ab von der Touristenroute kann man hier die Seele baumeln lassen. Grillbereiche gibt es hier einige. Extra installierte Bänke und Tische machen das gemeinsame Grillfest noch angenehmer.

Wer dann noch etwas Auslauf braucht, der kann ja zu einem Spaziergang um den gepflegten Ententeich ansetzen. Diese kleine Erholungsoase findet ihr in unmittelbarer Nähe zum belebten Friedrichshainer Kiezleben.

Tipp: Schau mal an der Freilichtbühne vorbei. Vielleicht gibt’s da noch was auf die Ohren…

Grillen Berlin

Schlesischer Busch

Zwischen dem Club der Visionäre und dem Café Freischwimmer befindet sich der Schlesische Busch. Der Park bietet eine ordentliche Rasenfläche und einige Grillmöglichkeiten. Die Lage des Parks ist top und kann gut genutzt werden um später in die Partynacht überzugehen.

Wer sich dann doch lieber für Kultur interessiert, kann gern mal am alten DDR-Wachturm vorbeischauen. Dieser Turm ist ein wichtiges Symbol der Wiedervereinigung und bietet ständig wechselnde Ausstellungen.

Der Schlesische Busch befindet sich auf dem Gebiet der ehemaligen Grenzsicherungsanlangen. Am Wochenende sollte man aber mit ein paar Partywütigen rechnen, die auch nicht immer ihren ganzen Müll mitnehmen. Leider.

Grillen Berlin

Mauerpark

Egal ob Tourist oder Berliner. Im Mauerpark war jeder schon einmal, ob nun zum Grillen, Karaoke  oder zum Food Market. Ziemlich cool für die Kids ist die Jugendfarm Moritzhof, auf der die 6 bis 16- Jährigen Tiere pflegen, backen, filzen oder töpfern können.

Gegrillt werden darf überall auf der Fläche. Ausgenommen sind das kleine Birkenwäldchen und der Spielplatz. Am Sonntag kann es sehr voll werden, denn da ist auch Markt im Mauerpark. Witzig ist das Sonntags-Karaoke bei dem sich zeitweise bis zu 1000 Musikbegeisterte einfinden.

Einziges Manko ist, wie so oft bei vielen Menschen, die Sauberkeit. Die lässt auch im Mauerpark leider etwas zu wünschen übrig.

Grillen Berlin

Fennpfuhlpark

Etwas weiter draußen, dafür aber umso schöner ist der Fennpfuhlpark. Ein idyllischer Park, der nicht überrannt ist und zum Grillen einlädt. Für Familien eignet sich der Park optimal, denn es gibt einen Spielplatz und sogar die Möglichkeit ein Ruderboot auszuleihen. 

Der Fennpfuhlpark hat einen kleinen See, der leicht mit Schilf bewachsen ist. Baden ist zwar nicht erlaubt, aber gegen eine kleine Runde mit dem Ruderboot ist ja nichts einzuwenden, oder?

Als kleiner Tipp: denkt daran im Sommer das Mückenspray einzupacken. Man weiß ja nie.

Grillen Berlin

Wir wünschen euch allen viel Spaß bei der diesjährigen Grillsaison und vor allem einen guten Hunger.

Bitte denkt daran: 

Grillt nur dort, wo es auch erlaubt,

benutzt bitte keine Einweggrills, die den Rasen verschandeln,

und nehmt euren Müll wieder mit.

Viele Grüße,

Robert

 

Vielen Dank für’s Lesen.  Du möchtest immer die besten Tipps und Erfahrungsberichte?

JETZT anmelden

Folge uns